Information gemäss Art 13 DSGVO

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit Ihrer Mitgliedschaft sowie zu den Ihnen zukommenden Rechten.

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die:

Firma der Genossenschaft: OTTO Kulturgenossenschaft in Gründung
Adresse: Linzerstraße 17
PLZ Ort/Gemeinde: 4100 Ottensheim
E-Mail: kontakt@otto-kulturgenossenschaft.at

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von den Mitgliedern beim Beitritt erhalten, das sind Name, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Ausweisnummer, Beruf sowie ggf Firma, Unternehmensgegenstand und Firmenbuchnummer, zum Zweck der Durchführung und Verwaltung der Mitgliedschaft und der Umsetzung der damit verbundenen gesetzlichen Vorgaben.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt somit aufgrund der Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO (Beitrittserklärung/Mitgliedschaft) sowie der Erforderlichkeit zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflich- tung, der der Verantwortliche unterliegt, insbesondere der Pflicht des § 14 GenG zur Führung eines Mitgliederregisters.

Dauer der Speicherung

Falls es nicht zur Aufnahme in die Genossenschaft kommt, werden die Daten der Beitrittserklärung gelöscht, sofern gesetzliche Aufbewahrungs- bzw. Nachweisfristen der Löschung nicht entgegenstehen. Nach Aufnahme in die Genossenschaft werden die Daten für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert sowie darüber hinaus dann, wenn dies aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer es besteht eine gesetzliche Verpflichtung dazu. Bei Bedarf wird die Datenverarbeitung künftig bei einem IT-Dienstleister (Auftragsverarbeiter) durchgeführt, der sorgsam ausgewählt und vertraglich zur Einhaltung aller angemessenen Datenschutzpflichten verpflichtet wird. Personenbezogene Daten werden nicht in ein Drittland übermittelt.

Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten und Folgen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung der auf dem Formular genannten personenbezogenen Daten ist für die Aufnahme in die Genossenschaft erforderlich. Ohne diese Daten können wir Ihre Aufnahme als Mitglied nicht durchführen.

Rechte der betroffenen Person

Sofern die jeweiligen gesetzlich vorgegebenen Voraussetzungen vorliegen, können Sie die folgenden Betroffenenrechte geltend machen:

• Recht auf Auskunft: Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, und Auskunft über diese Daten und die Informationen gemäß Art 15 DSGVO verlangen.

• Recht auf Berichtigung, wenn wir unrichtige oder unvollständige Daten über Sie verarbeiten (Art 16 DSGVO).

• Recht auf Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten, wenn die Voraussetzungen des Art 17 DSGVO vorliegen.

• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art 18 DSGVO).

• Recht auf Datenübertragbarkeit Ihrer uns bereitgestellten Daten, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung

(Art 6 Abs 1 lit a) oder auf einem Vertrag (Art 6 Abs 1 lit b) beruht, dessen Vertragspartei Sie sind, und wenn die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art 20 DSGVO).

• Bei Verarbeitungen, die auf Grundlage berechtigter Interessen (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Bei Verarbeitungen zum Zweck der Direktwerbung besteht dieses Recht ohne Einschränkungen.

• Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widerrufen, bitte wenden Sie sich an uns (siehe unsere Kontaktdaten). Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

• Beschwerderecht: Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde

(in Österreich: Datenschutzbehörde, www.dsb.gv.at), wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt oder Ihre Betroffenenrechte verletzt wurden. Wir ersuchen Sie, in Fällen, in denen Sie mit unserer Arbeit nicht vollständig zufrieden waren, zunächst mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir eine Möglichkeit erhalten, etwaige Fehler zu beheben.

Newsletter

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Zweck des Newsletter-Versandes ist Ihre Einwilligung. Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zweck des Newsletter-Versandes bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung. Zur Abwicklung des Newsletter-Versandes arbeiten wir mit einem Betreiber eines Newsletter-Managementsystems mit Sitz in der EU zusammen. Ihnen stehen bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich das Recht auf Auskunft, Richtigstellung, Einschränkung und Widerspruch zu einer Datenverarbeitung sowie Löschung und Übertragbarkeit Ihrer Daten zu. Wenn Sie glauben, dass wir gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstoßen, können Sie sich bei uns oder bei einer Datenschutzbehörde beschweren.

Menü